Gehe zu Seite: 2

Der Avalkredit

Bedingt durch die Eigenkapitalrichtlinien von Banken (sog. „Basel II“ und "Basel III "-Vereinbarungen, die als Reaktion der Finanzkrise implementiert werden) ist nicht nur der Bedarf an Kreditsubstituten gestiegen (beispielsweise Factoring, Forfaitierung, Barter und Leasing) sondern auch Avalkredite.

Sowohl von Kreditgebern als auch von Kreditnehmern wird die Reduzierung der Belastung von Kreditlinien durch Kreditleihe nachgefragt, um die Gesamtengagements weniger stark zu bündeln.

 

Bürgschaften, Garantien und Bonds bei der (Haus-) Bank belasten nicht nur die Linien für kurz- und langfristige Darlehen, sondern wirken sich auch auf deren Kosten aus, da die Refinanzierung der Banken unmittelbar teurer wird.
Als Lösung bietet sich der alternative Avalkredit an, die im Folgenden näher dargestellt wird.

Daneben stellen wir auch das Rating, das durch die Diskussionen und Wirkung von Basel II erheblich an Bedeutung gewonnen hat, vor. Auch für den Mittelstand wir dieses Instrument immer stärker nötig werden . Im Standardansatz werden sich vor allem kleinere Banken auf externe Ratings ihrer Kreditkunden verlassen.

Schließlich gibt dieser Abschnitt auch einen knappen Einblick auf das ursächliche Instrument dieser Entwicklung: Basel II.

 

Zu Seite 2 (Login)