Delkredereversicherung (Kreditversicherung)



Einführung

Als Delkredereversicherung bezeichnet man die Versicherung von ansonsten nicht oder kaum besicherten Forderungen aus Lieferung und Leistung (beispielsweise nur durch einfachen Eigentumsvorbehalt besicherte Lieferungen).

Die Konzepte der Anbieter zum Risikotransfer unterscheiden sich erheblich. Nicht nur in den besonderen Vertragsgestaltungen, sondern auch in den sog. "Allgemeinen Versicherungsbedingungen", die die Grundlage eines jeden Kreditversicherungsvertrages darstellen, werden unterschiedliche Konzepte realisiert und weise erhebliche Unterschiede auf.
In den Verträgen und Dokumenten werden u.a. die Bestimmungen über Obliegenheiten beschrieben.
Zudem werden die spezifischen Anforderungen an den jeweiligen Vertrag umrissen:
Eine Kreditversicherung ist eine "lebende" Vertragsbeziehung, die ein funktionierendes Debitorenmanagement voraussetzt, um dadurch die Vorteile der Geschäftsbeziehung zwischen Versicherungsnehmer (Lieferant) und Kreditversicherer zu nutzen.

In den Kommentaren und BVB (Klauseln) werden geschäfts-, branchen- und unternehmensspezifische Adaptionen an das allgemeine Vertragswerk eingearbeitet.

Bei der Optimierung dieser Sachverhalte helfen wir als spezialisierte Experten:
Die ProCreda ist ein auf Kreditversicherung, Factoring (und artverwandter Produkte), Avale, Kautionsversicherungen, Garantien sowie Vertrauenschadenversicherung (inkl. Computermißbrauchsversicherung) und Debitorenmanagement spezialisiertes Beratungs- und Maklerunternehmen, das Ihnen bei der Ausgestaltung und den Feinheiten dieser Produkte hilft.
Durch unsere (permanente) Betreuung Ihrer Verträge und Policen können wir zielgenau und individuell auf Ihre Bedürfnisse eingehen, ohne dabei auf Assekuranzthemen und -Interdependenzen Rücksicht nehmen zu müssen. Dadurch wird Ihre Erwartung optimaler Ergebnisse realisierbar.

 

Unterteilung der Kreditversicherung

In der Delkredereversicherung unterscheidet man i.d.R. zwischen folgen Produkten:

Elemente der Delkredereversicherung

(a) Kreditprüfung

Bereits vor der Belieferung eines Kunden prüft der Dienstleister (Kreditversicherer), inwiefern der Abnehmer eine ausreichende Bonität vorzuweisen hat. Der Versicherungsnehmer erhält, nach entsprechender Kredit(limit)-Anfrage, eine individuelle Bescheinigung der Obligoübernahme, die ihm die Forderung bis zu der dort genannten Gesamthöhe versichert.

Werden seitens des Kreditversicherers im Laufe der Vertragsbeziehung Änderungen bei der Bonität des Schuldners festgestellt, so informiert dieser seinen Vertragspartner.
Mit diesem Element der Delkredereversicherung wird ein wichtiges Anliegen erzielt: Die Schadenverhinderung.
Denn anders als in den meisten Assekuranzsparten ist bei der Delkredereversicherung (ähnlich anderer bank und banknaher Produkte (beispielsweise Devisenoutright, Caps und Garantien) eine direkte Prognose aus betriebswirtscaftlichen Analysen etetera ableitbar und damit eine aktive Schadenverhütung möglich.

 

Zu Seite 2